Neue Popeye-Version und mehr

wie zu erwarten gab es schon zum eigentlichen Andernach-Wochenende eine neue Popeye-Version — frei nach Loriot: „Ich lasse mir doch von einem verschobenen Andernach-Treffen nicht vorschreiben, wann ich Popeye aktualisiere!“

Die neue Version 4.85 könnt ihr direkt herunterladen — oder über den stets aktuellen Link, was ich euch prinzipiell eher empfehlen möchte.

In dem Zusammenhang auch der Hinweis, dass die ebenfalls kostenfreien Windows-„Oberflächenprogramme“ (wie heißen die auf gut Neudeutsch? „Graphical User Interfaces“) für Popeye (und teilweise mehr) Teddy und Olive Aktualisierungen erfahren haben.

Euclide 1.1

Kaum hatte ich hier die neue Version von Natch angekündigt, gibt es auch vom „Konkurrenzprodukt“ Euclide von Étienne Dupuis ein Update: In der Version 1.1 kann man Einschränkungen bezüglich der Lösung angeben, beispielsweise Euclide mitteilen, dass ein bestimmter Bauer auf einem bestimmten Feld in eine bestimmte Figur umgewandelt werden muss.

Mit diesen Möglichkeiten, die die Prüfdauer deutlich verkürzen können, muss man natürlich sehr vorsichtig umgehen, da man damit möglicherweise nicht nur viele Fehlversuche, sondern auch Nebenlösungen ausblenden kann. Sie hilft also besonders während des Kompositionsprozesses, ersetzt schlussendlich aber keine vollständige Prüfung. Auch wenn ihr das sonst nicht so mögt: Lest unbedingt vorher die Beschreibung dazu in der Hilfe-Datei durch!

Dennoch natürlich ein tolles Feature, das Euclide sicher noch attraktiver als bisher schon macht.