Geschwindigkeitsvergleiche

Reto Aschwanden hat für gut 100 zufällig aus der PDB ausgewählte orthodoxe Beweispartien die Prüfzeiten der drei Programme Stelvio, Natch und Euclide miteinander verglichen und ausführlich dokumentiert und kommentiert.

Das Ergebnis ist sehr interessant — schaut es euch an, ihr könnt es anhand der angegebenen Beweispartien selbst verifizieren — wobei natürlich die absoluten Zeiten abhängig von der eingesetzten Hardware sind.

Ich bin mir sicher, dass Reto sich besonders die sehr wenigen Beweispartien im Detail anschauen wird, in denen Stelvio nicht das schnellste Programm ist…

Stelvio 2.0

Ja, ist denn heut’ schon Weihnachten?

Eigentlich nicht, wenn man auf den Kalender schaut — für die Freunde der orthodoxen Beweispartien aber in gewisser Weise schon, denn Reto Aschwanden hat heute die Version 2.0 von Stelvio, seinem Prüfprogramm für Beweispartien, veröffentlicht.

Bei einem Versionswechsel kann man schon damit rechnen, dass sich am Programm eine ganze Menge getan hat — und dem ist auch so:

Beispielsweise kann Stelvio nun unter gewissen Umständen notwendigen Schachschutz erkennen. Für Aufgaben, die den für einen der Könige benötigen, kann das eine drastische Beschleunigung der Tests bedeuten, da ein Schachschutz meist mehrere ansonsten freie Züge erfordert.

Allgemein hat Reto auch die Strategieanalyse verbessert und noch wirkungsvoller gemacht, ebenso die Parallelisierung der Prüfungen.

Insgesamt also eine Menge “Tuning unter der Motorhaube”, das den Versionssprung sicherlich gerechtfertigt. Mehr Details findet ihr wie immer in der Dokumentation.

Stelvio 1.6

Reto Aschwanden hat die Version 1.6 seine Beweispartie-Prüfprogramms Stelvio veröffentlicht. Ihr könnt sie wie immer von der Stelvio-Seite herunterladen!

Dieses Mal liegt der Schwerpunkt auf zusätzlicher Information für den Prüfer Reto schreibt dazu: “Hauptsächliche Neuigkeit ist die Visualisierung der Strategie-Suche, damit man eine Ahnung bekommt, ob man noch 10 Jahre oder nur noch 10 Sekunden warten muss, bis alle Strategien gefunden wurden.”

Hier könnt ihr schon mal einen Screenshot dazu sehen:

Stelvio 1.5

Reto Aschwanden hat die Version 1.5 seine Beweispartie-Prüfprogramms Stelvio veröffentlicht, die wegen meines Urlaubs zwei Tage hier gelegen hat. Ihr könnt sie wie immer von der Stelvio-Seite herunterladen!

Eine Menge Verbesserungen (Beschleunigungen, weniger Speicherbedarf) “unter der Motorhaube” gibt es. Das führt dazu, dass die Beweispartie in 58,5 Zügen in den ersten 51 Zügen in realistischer Zeit geprüft werden kann — danach allerdings “explodiert” der Suchbaum. aber “51 Züge” ist schon ein Wort: Davon hätte man bis vor Kurzem nicht einmal zu träumen gewagt …

Stelvio 1.4

Reto Aschwanden hat heute die Version 1.4 seine Beweispartie-Prüfprogramms Stelvio veröffentlicht, ihr könnt sie wie immer von der Stelvio-Seite herunterladen!

Eine interessante Beschleunigung der Prüfung spezieller Beweispartien, nämlich bei denen im Diagramm ein König im Schach steht, hat er hier implementiert. Schaut euch dazu einfach die Dokumentation an.

Stelvio 1.31

Nachdem in der Version 1.3 ein Fehler aufgetaucht war, hat Reto Aschwanden heute rasch die korrigierte Version 1.31 seines Beweispartie-Prüfprogramms Stelvio veröffentlicht, ihr könnt und solltet sie von der Stelvio-Seite herunterladen!

Zu den Neuigkeiten, die Reto in Version 1.3 eingebaut hatte findet ihr hier die entsprechenden Informationen.

Stelvio 1.3

Reto Aschwanden hat heute die Version 1.3 seine Beweispartie-Prüfprogramms Stelvio veröffentlicht, ihr könnt sie natürlich von der Stelvio-Seite herunterladen!

Es lohnt sich bei diesem Release ganz besonders, die Dokumentation zu lesen: Reto hat nur Parallel-Prüfen implementiert, ihr könnt also mehrere Prüfelemente gleichzeitig durchführen lassen — natürlich in Abhängigkeit von der Anzahl der Prozessor-Einheiten eures Rechners. Lest dazu Details am besten in der neuen Dokumentation!

In diesem Zusammenhang wurde auch das Lesen und Schreiben der Strategie-Untersuchungen implementiert: Dann muss auch bei mehreren Prüfdurchgängen die gelegentlich zeitraubende Suche nach Erfolg versprechenden Strategien nur einmal erfolgen.

Weitere Änderungen sollen u.a. die Qualität der Bildschirmausgabe für Linux- und MicOS Rechner verbessern.

Also ein ziemlicher Sprung, obgleich Reto “nur” die Versionsnummer hinter dem Komma hochgezählt hat!