Retro der Woche 36/2019

Nachtrag vom 2. September 2019 am Ende des Beitrags!

Vor ein paar Tagen hatte ich bereits auf das Ergebnis des Murfatlar-Turniers in Vilnius hingewiesen und angekündigt, dass ich darauf noch zurückkommen würde. Gefordert waren Beweispartien mit der Bedingung „Duellantenschach“. Das Turnier kann ich nur als Riesenerfolg ansehen, und gleich 16 Aufgaben wurden, meiner Meinung nach völlig zurecht, ausgezeichnet.

Dirk Borst
Murfatlar Turnier 2019, 1.-2. Preis
Beweispartie in 20 Zügen, Duellantenschach (8+10)

 

Kurz zur Erinnerung hier die Definition der Bedingung, entnommen dem Schwalbe-Lexikon: „Der einmal gewählte Stein des Startzuges einer Partei muss auch alle folgenden Züge seiner Partei bestreiten. Ist dies nicht mehr möglich, bringt ein neuer Startzug einen neuen Duellanten ins Spiel. Die Schachwirkung aller Steine bleibt normal erhalten.“

Alle Züge sind also auch unter den orthodoxen Schachregeln legal, und der Reiz liegt in der „Ablösung“ des gerade aktiven Duellanten. Darauf solltet ihr auch in der heutigen Beweispartie ein besonderes Augenmerk richten.

Weiterlesen

Zum Retro der Woche 16/2018

Da hab ich einmal nicht in die PDB geschaut, und schon hat es mich erwischt: Die Aufgabe im Retro der Woche 16/2018 ist gekocht, wie man der PDB (P1067405) entnehmen kann. Dabei hat sie es sogar ins FIDE-Album 2001-2003 geschafft; erst 2016 scheint Silvio Baier den Cook gefunden zu haben.

Kurioserweise war auch der Autor Gerd Wilts überrascht; er hatte den Cook noch gar nicht entdeckt. Nun arbeitet er an einer Korrektur, und ich werde euch auf dem Laufenden halten, wenn sie gelungen ist.