WCCI 2019-2021 Ankündigung

Kürzlich wurde das WCCI (World Championship in Composing for Individuals) auf der WFCC-Seite angekündigt. Wie immer wird es in den acht üblichen Kategorien ausgerichtet; jeder ist eingeladen, zu diesen Kategorien vier bis sechs eigene Aufgaben per Mail im PDF-Format an den Turnierdirektor Valery Kopyl (email: v.kopyl(at)i.ua) bis zum 20.1.2022 einzusenden, die in den Jahren 2019 bis 2021 veröffentlicht worden sind; Gemeinschaftsaufgaben (das verrät schon das “I”) sind nicht zugelassen.

Die Aufgaben werden von fünf Richtern “wie beim Skispringen” wie im FIDE-Album bewertet, das beste und schlechteste Resultat wird gestrichen. Aufgaben, die acht Punkte und mehr erreichen, sind fürs Album vorqualifiziert. Die Richter der Retro-Abteilung sind: Dmitrij Baibikov (ISR), Vlaicu Crișan (ROU), Andrej Frolkin (UKR), Thierry Le Gleuher (CAN) und Vidmantas Satkus (LTU).

Schaut euch bitte die genauen Regeln auf der oben verlinkten Seite an; viel Erfolg wünsche ich euch bei dem Wettkampf!

Preisbericht Champagne-Turnier 2021

Nachtrag 1. November 2021: es gibt eine aktualisierte Fassung des Preisberichts

In der letzten Woche hatte ich bereits auf den vorläufigen Preisbericht des diesjährigen Champagne-Turniers hingewiesen, gestern hatte ich im Retro der Woche daraus den ersten Preis der Beweispartie-Abteilung vorgestellt, und zwischenzeitlich ist der endgültige Preisbericht herausgekommen: Nun mit Lösungen und Kommentaren von Preisrichter Michel Caillaud.

Der Aufforderung zum Kochen war besonders Mario Richter nachgekommen: Er hat B3 und B4 aus dem vorläufigen Bericht gekocht; die sind nun durch korrigierte Fassungen ersetzt.

Es lohnt sich, die Aufgaben zu studieren — vil Spaß dabei!

Vorläufiger Preisbericht Champagne-Turnier 2021

Ende September hatte ich hier die Ausschreibung zum traditionellen Champagne-Turnier, das Michel Caillaud stets im Zusammenhang mit dem WCCC ausrichtet, veröffentlicht. Das Thema lautete: Derselbe Stein schlägt mindestens zwei Umwandlungsfiguren.

Nun hat Michel den vorläufigen Preisbericht herausgegeben: Bisher nur die Diagramme mit den Autoren und Auszeichnungen, noch ohne Lösungen. Da bleibt also noch Platz zum Selbstlösen — und Kochen …

NAtürlich werde ich den vollständigen Bericht hier nachreichen!

Oktober-Schwalbe 2021

Gestern hatte ich die “Oktober-Schwalbe” aus dem Briefkasten geholt: Neben vielen Urdrucken und den ausführlichen Lösungsbesprechungen gibt es sehr viel Lesestoff gerade für uns Retrofreunde: Thomas Kolkmeyer stellt seinen Retro-Preisbericht für das Jahr 2019 vor, Michael Schlosser zeigt Aufgaben mit ein paar Lösungen mehr, und Wolfgang Erben, der DSB-Delegierte der Schwalbe, stellt wieder ein neues Thematurnier vor, das sicher zum Mitmachen verlockt, auch wenn es keine Retroelemente enthält.

Besonders auf den Preisbericht werde ich hier natürlich noch zurückkommen; jetzt schon einmal viel Spaß beim Lesen!

FIDE World Cup 2021

Die vorläufigen Ergebnisse des diesjährigen FIDE World Cup waren bereits Mitte August veröffentlicht worden — noch ohne Nennung der Komponisten, da die Aufgaben noch einmal geprüft und auf Vorgänger untersucht werden sollten.

Nun sind die finalen Preisberichte erschienen; der des Retro-Turniers ist schon bemerkenswert: Richter Joaquim Crusats vergab drei Preise (Baibikov, Frolkin, Coakley) und ein Lob (Tar), nachdem die für eine ehrende Erwähnung vorgesehene Aufgabe wirklich noch gekocht worden war.

Ich werde sicher auf das Turnier, für das nur klassische orthodoxe Retros zugelassen waren, noch zurückkommen.

Champagne-Turnier 2021

Pünktlich zum WCCC auf Rhodos schreibt Michel Caillaud wieder sein Champagne-Turnier aus, wegen Corona auch offen für Nicht-Teilnehmer am Kongress:

Derselbe Stein schlägt mindestens zwei Umwandlungsfiguren.

Es gibt zwei Gruppen: Beweispartien und andere Retros; Märchenbedingungen, nicht aber Märchensteine sind zugelassen. Pro Autor sind maximal zwei Aufgaben pro Gruppe zugelassen, Co-Produktionen zählen voll; maximal eine Beweispartie darf Computer-ungeprüft sein.

Einsendeschluss ist der 20. Oktober 20:00; Preisrichter ist Michel. Weitere Details, auch zu den attraktiven Preisen, findet ihr in der Ausschreibung.

Viel Spaß und Erfolg bei der Teilnahme!

80. feenschach-Thematurnier

Im gerade erschienenen Heft 245 (Mai-Juni 2021) schreibt feenschach ein sehr interessantes Thematurnier aus: Wie der Name (“Priorität von Märchenschachbedingungen”) scho vermuten lässt, geht es um Aufgaben mit (mindestens) zwei Märchenbedingungen, bei denen die Zwillingsbildung durch Vertauschen der Reihenfolge der Anwendung dieser Bedingungen innerhalb eines Zuges erfolgt.

Die Ausschreibung enthält genauere Erklärungen und Beispiele. Ihr könnt ihr auch entnehmen, dass die Aufgaben bis zum 31.12.2021 per E-Mail an den Turnierdirektor Walter Lindenthal (A-Großstelzendorf/Weinviertel) schicken solltet, Adresse: ego.143y(at)yahoo.de Preisrichter sind Siegfried Hornecker und Hans Gruber.

Die Art der Forderungen ist nicht eingeschränkt — vielleicht fällt euch dazu ja auch eine Retroaufgabe ein? Viel Spaß und Erfolg!

Aufgaben des 11. WCCT

Pünktlich zum 1. September sind die Aufgaben, die zum 11. WCCT eingereicht worden sind, in anonymisierter Form veröffentlicht worden. Erfreulich, dass es wieder so viele Retros gegeben hat: Nach #2 und Hilfsmatts ist die Retroabteilung die drittstärkste! Und so lange hattee einige Funktionäre versucht, Retros mit dem Argument außen vor zu lassen, dass sich da kaum Leute beteiligen würden.

Schön, dass die wieder so eindrucksvoll widerlegt worden sind!