Retro der Woche 10/2013

Gerade einmal 23 Jahre alt (* 19. Januar 1990) ist der Bulgare Nikolai Beluchow, der in den letzten Jahren als Riesen-Retrotalent aufgefallen ist. Er beschäftigt sich überwiegend mit klassischen Retros sowie mit ausgefallenen und originellen Aufgaben „am Rande des Schachbretts“, die auch einen Karl Fabel verzückt hätten.

Eine klassische Aufgabe von ihm möchte ich heute vorstellen:

Nikolai Beluchow
R0177 StrateGems IV-VI/2011
Löse die Stellung auf (11+14)

Beginnen wir wie üblich mit der Inventur:
Das Schachgebot gegen den schwarzen König kann nur entstanden sein durch den letzten Zug R 1.a7xXb8=T+, damit und mit dem Doppelbauern auf der d-Linie sind die beiden fehlenden schwarzen Steine erklärt.

Insbesondere können die weißen Bauern auf g7 und (nun auch wieder) auf a7 nicht geschlagen haben. Dies erfordert also einen freien Weg zurück, d.h. b7xa6, a7xb6 und h7xg6. Damit kommt der schwarze f3-Bauer von g7, muss aber für den Entschlag zunächst den wBg7 durchlassen. Damit sind zusammen mit dem wLc1, der zu Hause geschlagen wurde, alle Schlagfälle erklärt.
Weiterlesen

Batumi

Nun ist die offizielle Einladung für das 56. WCCC (World Congress of Chess Composition) 2013 auf der Website der WFCC erschienen.

Das Treffen findet vom 21. bis zum 28. September 2013 im Intourist Hotel in Batumi, Georgien statt. In diesem Rahmen wird die Löseweltmeisterschaft am 24. und 25. September durchgeführt.

Beachtet bitte den Anmeldeschluss: 1. August 2013.

Die Kontaktinformationen sowie den Link zur offiziellen Veranstaltungs-Website findet ihr hier im Kalender.