Problemas April 2018

Die Problemas Aprilausgabe 2018 ist kurz vor Ostern erschienen und kann wieder aus dem Internet geladen werden.

Neben viel interessantem Lesestoff z.B. für Zweizüger-, Reflexmatt- und Studienfreunde gibt es auch zum Thema „Retro“ eine Menge zu lesen: Einige Urdrucke und auch zwei Artikel von Joaquim Crusats über „Halbe Beweispartien“ (auf das Thema werde ich hier noch zurück kommen) und über einen Proca-Retraktor, der retroanalytisch begründet moderne Zweizüger-Zyklen-Thematik zeigt. Beide Artikel von Joaquim sind auf Englisch gedruckt, einige andere auf Spanisch. Aber zum Genießen der Aufgaben sollte das nicht hinderlich sein…

Viel Spaß also bei der Lektüre!

Retro der Woche 14/2018

In dieser Woche erhielt ich den Preisbericht des Gligor Denkovski Gedenkturniers, das von seinem Sohn Igor organisiert worden war. Zu den drei ausgeschriebenen Rubriken gehörten auch Beweispartien, die sowohl typische Retro-Themen als auch solche, die eher für andere Problemgattungen typisch sind, zeigen sollten.

Preisrichter Kostas Prentos zeichnete vier von zwölf eingesandten Aufgaben aus; von der Preis-Aufgabe bin ich ebenso begeistert wie er.

Michel Caillaud
Gligor Denkovski Gedenkturnier 2018, Preis
Beweispartie in 17 Zügen (13+15)

 

Die 1+3 Doppelbauern im Diagramm erklären die 3+1 fehlenden Steine, wobei nicht ersichtlich ist, ob Bf3 nun von e2 oder g2 kommt. Erinnert ihr euch an das letzte Retro der Woche? Da stellte sich am Anfang die selbe Frage! Klar ist aber, dass [Bc2] fehlt und sich auf c8 umwandeln musste, um geschlagen werden zu können oder einen geschlagenen weißen Offizier zu ersetzen. Bei Schwarz fehlt ein Turm (vermutlich [Th8], da am Zug-sparsamsten), der auf f3 geschlagen wurde. Damit zählen wir die schwarzen Züge: 2+3+2+2+2+6=17.

Weiterlesen