Homebase-Beweispartien und WinChloe

[Unbezahlte Werbung (Produktnennungen)]

Christian Poisson hat kürzlich ein Büchlein mit 1144 Seiten (!!) veröffentlicht: 562 Parties Justificatives Homebase. Er stellt dort wie zu vermuten 562 Beweispartien mit (doppelter) Homebase vor, die meisten mit zusätzlichen Märchenbedingungen. Dabei wird auf den ungeraden (= rechten) Seiten eine Aufgabe im Diagramm vorgestellt und auf der nachfolgenden geraden (= linken) Seite deren Lösung gezeigt. Ideal also zum Selbstlösen, aber auch zum Blättern, da bei der Lösung das Diagramm wiederholt wird.

Ein Beispiel „für zwischendurch“ möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten; die Lösung erscheint wie immer in etwa einer Woche hier.

Christian Poisson
562 Parties Justificatives Homebase 2019
Beweispartie in 7,5 Zügen (13+12)

 

Die Aufgaben entstanden übrigens hauptsächlich, um die neue Prüfroutine für Beweispartien in WinChloe 3.46 zu testen. Die ist für viele Märchenbedingungen deutlich schneller als Popeye, Christian hat aber gar nicht den Ehrgeiz, Jacobi in der Geschwindigkeit zu schlagen.

… Und hier ist die Lösung:

Lösung

3 thoughts on “Homebase-Beweispartien und WinChloe

  1. Dieses Büchlein erschlägt einen ja fast! Weißt jemand, ob Christian Poisson geprüft hat, ob die aktuellen Veröffentlichungen seines Büchleins durch andere Komponisten vorweggenommen sind?
    Seine Veröffentlichung macht mir etwas Angst: Sie erinnert mich an Jorge Luis Borges‘ „Bibliothek von Babel“! Irgendjemand erzeugt eine Riesendatei mit korrekten Problemen und veröffentlicht die, ohne einen einzigen kompositorischen Gedanken verschwendet zu haben. Wenn dann jemand eine Idee hat und ein Problem baut, kann dieser Programmierer immer sagen, daß er auch dieses Problem schon vorweggenommen hat. Klar, in irgendeinem Sinne sind alle korrekten Probleme schon da draußen und müssen nur noch entdeckt werden. Aber der Begriff des Komponisten muß dann wohl neu definiert werden. Soll eine Veröffentlichung im Rahmen eines solchen öffentlich gemachten Büchleins als Antizipation von späteren Kompositionen (die auf der Grundlage einer Komponisten-Idee und deren konstruktiver Umsetzung) gelten? Ähnliche Fragen stellten sich natürlich auch schon, als Dr. Mertes Untersuchungen zu Hilfsmatts mit Königen und Springern veröffentlichte, die auf Computerrecherche beruhten.

  2. For orthodox proof games, in some rare cases Popeye is faster than Natch, but not here: Popeye 4.61 uses 8 minutes, Natch 3.1 just 15 seconds.
    Hint: Only two white men and two black ones move.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.