Retro der Woche 35/2020

Im Januar hatte ich euch bereits den großartigen 1. Preis des Schwalbe-Informalturniers von vor 20 Jahren vorgestellt. Satoshi Hashimoto ist in diesem Preisbericht, den das Dreierteam Brand/Gruber/Ring erstellt hatte, noch mit einem weiteren Stück vertreten.

Satoshi Hashimoto
Die Schwalbe 2000, 2. Ehrende Erwähnung
Beweispartie in 14,5 Zügen (16+14)

 

Bei Weiß sind wir schnell mit dem Zählen der sichtbaren Züge fertig; bei Schwarz hingegen kommen wir auf 13: 0+2+3+4+2+2. Dabei haben wir berücksichtig, dass [Dd8] nur auf e3 geschlagen werden konnte. Der weitere fehlende schwarze Stein, nämlich [Bc7], konnte nur auf der c-Linie geschlagen werden, da bei Weiß ja kein Stein fehlt.

Aber stimmt die 13 wirklich? Wenn wir mit den minimalen Zügen bei Schwarz richtig lägen, müsste ja Bd5, Le6, Lb3 gespielt worden sein – das aber geht nicht, da dem Läufer dann das Feld d5 versperrt wäre. Also muss Schwarz den Läufer entweder via d7 und a4 nach b3 gezogen oder Bd7-d6-d5 gespielt haben: Beides erfordert einen weiteren schwarzen Zug, sodass Schwarz mit den „Diagrammfiguren“ all seine 14 Züge ausgeführt hat. Speziell ist damit klar, dass [Bc7] zuhause geschlagen wurde.

Welcher weiße Stein hat denn nun auf c7 geschlagen? Das kann – auf den ersten Blick überraschend – nur [Ta1] gewesen sein: Ein Springer scheidet aus, da er von c7 Schach geboten hätte, der schwarze König aber keine freien Züge mehr hat.

Aber warum konnten [Dd1] oder [Lc1] dort nicht schlagen? Sie wären erst nach d2xe3 freigekom-men. Da hier aber die [Dd8] geschlagen wurde, die auf direktem Wege d8-b6-e3 gezogen haben muss, muss hierfür das Feld c7 schon frei gewesen sein. Also kann nur [Ta1] rechtzeitig nach c7 gelangt sein können.

Und das muss sehr schnell erfolgt sein, da bis auf das Spiel des sLb3 quasi alle schwarzen Aktivitäten vom Schlag auf c7 und dem Wegzug des Turmes von dort abhängen. Wenn aber b3 (und auch a4) so früh verstellt sind, ist dem weißen Turm der direkte Rückweg nach a1 (Tc7-cn-an-a1, n=3…6) abgeschnitten.

Also kann er nur via d3-d1 heimkehren! Dafür muss dann der gesamte weiße Damenflügel erst aus- und dann wieder eingeräumt werden – was auch erklärt, dass nur die beiden Bauernzüge von Weiß im Diagramm sichtbar sind.

Zählen wir die erforderlichen Turmzüge (Ta1-a3-c3xc7-c3-d3-d1-a1), so sind das 7; zusammen mit den Bauernzügen bleiben noch 6 Züge frei, die dann jeweils für Dd1, Lc1 und Sb1 zum Wegziehen und Heimkehren erforderlich sind.

Nnach diesen Überlegungen ist die Aufgabe sicherlich leicht zu lösen?!

Lösung

Uns als Preisrichter hatte damals die Klarheit der Durchführung und die gut verborgene Paradoxie beeindruckt – ich hoffe, euch hat das Stücke auch gut gefallen!?

One thought on “Retro der Woche 35/2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.