Retro der Woche 28/2020

In der gerade erschienenen Ausgabe Juli-September 2020 von StrateGems ist bereits der Retro- und der Beweispartien-Preisbericht für das Jahr 2019 veröffentlicht. Wenn das so schnell geht, kann man beinahe sicher den Richter raten: Hans Gruber. Er wird in diesem Heft speziell als Preisrichter vorgestellt –mit mehr als 300 Berichten in mehr als 30 Ländern!

Von den 15 Aufgaben in der Nicht-Beweispartien-Abteilung waren 13 Anticirce-Verteidigungsrückzüger; alle vier Auszeichnungen gingen an diese Gruppe. Ich möchte euch den Preis (noch eine ehrende Erwähnung für Weeth / Wenda sowie zwei Lobe für Aufgaben von Andreas Thoma) vorstellen:

Günther Weeth & Klaus Wenda
StrateGems 2019, Preis
s#1 vor 10 Zügen, Verteidigungsrückzüger Typ Klan, Anticirce Calvet (6+10)

 

Weiß will also ein einzügiges Selbstmatt vor zehn Zügen erzwingen; Schwarz versucht sich zu verteidigen, indem er legale Züge zurückspielt, die diese Vorwärtsforderung möglichst verhindern. Beim Typ Klan (KLaus Wenda & ANdreas Thoma) bestimmt Weiß jeweils ob und was legal entschlagen wird, bei den älteren Typen Proca und Høeg bestimmt die die Partei am Zug bzw. die Gegenpartei.

Soweit der „ganz normale“ Verteidigungsrückzüger, hier kommt nun Anticirce hinzu: Dabei wird nicht wie beim „normalen“ Circe das Schlagopfer wiedergeboren, sondern der „Schläger erscheint auf seinem circensischen Feld der Partieanfangsstellung (PAS) wieder; ist dieses besetzt, ist der Schlag illegal und damit nicht möglich.

Hier gilt es, zwei mögliche Interpretationen der letzten Regel zu berücksichtigen: Man könnte sagen, dass das Schlagen auf das eigene PAS-Feld verboten sei, da das Feld ja (vor dem Schlag) besetzt sei. Genauso gut kann man argumentieren, dass der Schlag aufs eigene PAS-Feld zulässig sei, da das Feld ja nach Schlag und vor der circensischen Wiedererstehung ja frei sei. Die erste Alternative trägt den Namen „Cheylan“, die zweite den Namen „Calvet“.

Hier bestimmt also Weiß jeweils bei möglichen Schlägen, ob und was entschlagen wurde, und der Schlag aufs PAS-Feld des Schlägers ist zulässig.

Bei Anticirce-Verteidigungsrückzügern sind einerseits die Entschlagmöglichkeiten drastisch reduziert, weil ja nur Steine auf ihrem PAS-Feld entschlagen können -– das aber drastisch die Möglichkeiten erweiternd quasi überall auf dem Brett!

Hans verweist in seinem Preisbericht darauf, dass jedes Zugpaar Anticirce-Elemente enthält: Weiß begibt seinen König ins Schach, und Schwarz muss dieses Schach zurücknehmen.

Achtet also beim Nachspielen darauf, wie sich der weiße König ins Selbstschach begibt, welche schwarzen Steine ggf. Doppelschach geben (und welche nicht), und wie Schwarz dann die Schachgebote zurücknimmt.

„Natürlich“ sind auch Königskontakte und gar Matts durch Königskontakt möglich, wenn der mattgesetzte König seinen Gegner nicht schlagen kann, weil nämlich sein PAS-Feld besetzt ist -– und ein Selbstmatt durch den schwarzen König gibt es auch hier zu bewundern.

Lösung

R 1.Kc4-b3 Kc7-b7+ 2.Kb5-c4 Tc8-b8++ 3.Ta1xBa6[+wTh1] Kb7-c7+ 4.Kc5-b5 Td8-c8++ 5.Te1xLe3[+wTa1] Df8-d6+ 6.Kc6-c5 Kc8-b7++ 7.Kb7-c6 O-O-O++ 8.Kc7-b7 Th8xLg8[+sTa8]+ (der wL deckt nun e6) 9.Kd8-c7 Ke7xSe8+[+sKe8]+ (der wS deckt nun d6) 10.a4xSb5[+wBb2] und vor: 1.Lf6+ Kxe8[+sKe8]#!

Viel Spaß beim Entdecken der vielen Feinheiten!

3 thoughts on “Retro der Woche 28/2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.