Retro der Woche 35/2021

Nach dem 1. Preis der Beweispartien im Schwalbe-Retroturnier 2018 möchte ich nun der Sieger der zweiten Kategorie „Klassische Retros und Rückzüger“ vorstellen: ein imposantes Werk von Michel Caillaud, einer der tiefsten Verteidigungsrückzüger, den ich kenne.

Michel Caillaud
Die Schwalbe 2018, Wolfgang Dittmann zum Gedenken, 1. Preis Abteilung B
#1 vor 71 Zügen, VRZ Proca ohne VV(9+10)

 

„ohne Vorwärtsverteidigung“ bedeutet, dass Schwarz nicht das Recht hat, nach einer Zugrücknahme das Vorwärtsziel zu erfüllen. So war es von Zeno Proca auch gedacht, jedoch hat sich in den letzten gut vierzig Jahren eher als Standard „mit Vorwärtsverteidigung“ durchgesetzt.

Zunächst erkennen wir, dass die schwarzen Bauern auf der a- und der b-Linie alle fehlenden weißen Figuren geschlagen haben. Damit kommt sBf3 schlagfrei von f7; die weißen Bauern haben also zumindest vier der fehlenden sechs schwarzen Steine geschlagen.

Nach R 1.Ld6-b8 wäre Weiß schon am Ziel, wenn nach vor: 1.axb4+ Schwarz nicht noch das Fluchtfeld a6 hätte. Das kann wLg8 nehmen, dafür hat Weiß nun 70 Züge Zeit — und muss natürlich aufpassen, dass der schwarze König in seinem Nest bleiben muss. Das erfordert eine Menge an Zickzack-Manövern von König und Läufer.

Ich gebe nun „einfach“ die Lösung mit den Anmerkungen von Michel wieder: Natürlich lade ich jeden ein, selbst Löseversuche zu unternehmen, aber mit den Anmerkungen zusammen sollte sich die Strategie des Weißen auch im Nachspielen erschließen. Dafür vielleicht die Empfehlung, die Lösung erst einmal komplett durchzuspielen und das dann zu wiederholen, wobei ihr nun besonders auf die Erklärungen des Autors achten solltet.

„Zunächst müssen die unterstützende Türme entschlagen werden. R 1.Kb1xTa1 Ta2-a1+ 2.Kc2-b1 Ta1-a2+ 3.Kd2-c2 Ld6-e7+ 4.Ke1-d2 Ta2-a1+ 5.Kf2-e1 Ta1-a2+ 6.Kg1-f2 Ta2-a1+ 7.Lh7xTg8 Th8-g8+
(Zwei der vier schwarzen Türme wandelten sich auf g1 und h1 um. wLh7 steht seinem König im Weg und muss den frei machen) 8.Kh2-g1 Ta1-a2+ 9.Lg6-h7 Tg8-h8+ 10.Kg1-h2 Ta2-a1+ 11.Lh5-g6 Th8-g8+ 12.Kh2-g1 Ta1-a2+ 13.Lg4-h5 Tg8-h8+ 14.Kg1-h2 Ta2-a1+ 15.Lh3-g4 Th8-g8+ 16.Kh2-g1 Ta1-a2+ 17.Lg2-h3 Tg8-h8+ (wK kann nun marschieren und das kritische Feld f7 freilegen)
18.Kg3-h2 Th8-g8+ 19.Kh4-g3 Tg8-h8+ 20.Kg5-h4 Th8-g8+ 21.Kh6-g5 Tg8-h8+ 22.Kg7-h6 Th8-g8+ 23.f6-f7 Le7-d6+ 24.Kh6-g7 Tg8-h8+ 25.Kg5-h6 Th8-g8+ 26.Kh4-g5 Tg8-h8+ 27.Kg3-h4 Th8-g8+ 28.Kh2-g3 Tg8-h8+ 29.Kg1-h2 Ta2-a1+ (Nun muss d7-g7 wieder geöffnet werden)
30.Kf2-g1 Ta1-a2+ 31.Ke1-f2 Ta2-a1+ 32.Kd1-e1 Ld6-e7+ 33.Kd2-d1 Ta1-a2+ 34.Ke1-d2 Ta2-a1+ 35.Kf2-e1 Ta1-a2+ 36.Kg1-f2 Ta2-a1+ (Jetzt kommt der weiße Läufer wieder nach f7)
37.Lh3-g2 Th8-g8+ 38.Kh2-g1 Ta1-a2+ 39.Lg4-h3 Tg8-h8+ 40.Kg1-h2 Ta2-a1+ 41.Lh5-g4 Th8-g8+ 42.Kh2-g1 Ta1-a2+ 43.Lf7-h5 Tg8-h8+ (Nun kann der weiße König seinen Läufer helfen, nach d5 zu kommen)
44.Kg3-h2 Th8-g8+ 45.Kh4-g3 Tg8-h8+ 46.Kg5-h4 Th8-g8+ 47.Kh6-g5 Tg8-h8+ 48.Kg7-h6 Th8-g8+ 49.Ld5-f7 Le7-d6+ (Und jetzt zu seinem endgültigen Ziel b7!)
50.Kh6-g7 Tg8-h8+ 51.Kg5-h6 Th8-g8+ 52.Kh4-g5 Tg8-h8+ 53.Kg3-h4 Th8-g8+ 54.Kh2-g3 Tg8-h8+ 55.Kh1-h2 Ta2-a1+ 56.Kg1-h1 Th8-g8+ 57.Kf2-g1 Ta1-a2+ 58.Ke1-f2 Ta2-a1+ 59.Kd2-e1 Ta1-a2+ 60.Lb7-d5 Ld6-e7+ (Schließlich muss d6 wieder für wLb8 frei gelegt werden)
61.Ke1-d2 Ta2-a1+ 62.Kf2-e1 Ta1-a2+ 63.Kg1-f2 Ta2-a1+ 64.Kh1-g1 Tg8-h8+ 65.Kh2-g1 Ta1-a2+ 66.Kg3-h2 Th8-g8+ 67.Kh4-g3 Tg8-h8+ 68.Kg5-h4 Th8-g8+ 69.Kh6-g5 Tg8-h8+ 70.Kh7-h6 Le7-d6+ (Jetzt kann der Hauptplan gespielt werden)
71.Ld6-b8 & 1.axb4#. `ohne VV´ wird beispielsweise gegen R 69.– Tg8-h8+ & vor: 1.Th1# benötigt.“

Preisrichter Hans Gruber schrieb dazu: „In neudeutscher Manier geht Weiß vor, setzt dabei aber das gesamte Brett in Brand, um seine systematischen Figurenmanöver allerorten spielen zu können. Ein Problem, das einen von Wolfgang Dittmann geprägten Stil in Vollendung und höchster Komplexität zur Geltung kommen lässt und das bei Wolfgang Dittmann zweifellos helle Begeisterung ausgelöst hätte.

In der Lösungsbesprechung in Heft 294-1 (Dezember 2018) ging Silvio Baier noch auf die deutlich einfachere und 40 Jahre ältere Vergleichsaufgabe P0000663 von Wolfgang Dittmann ein, der die Einschränkung „ohne Vorwärtsverteidigung“ durch den Einsatz von Umwandlungssteinen im Diagramm vermied. Auch diese Aufgabe lohnt genaueres Studium!

One thought on “Retro der Woche 35/2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.