Retro der Woche 17/2018

Viel haben wir hier in den letzten Wochen über den Volet-Bauern, das Volet-Thema gesprochen (siehe Retros der Woche 11/2018 und 13/2018), nun wollen wir uns mal wieder eine Aufgabe von Tom Volet anschauen:

Thomas Volet
Die Schwalbe 2016 (Verbesserung)
Weg des letzten Umwandlungssteins? (16+11)

 

Umwandlungssteine sind auf dem Brett nicht direkt erkennbar; da Weiß aber noch „alle Mann an Bord“ hat, kann es sich nur um einen schwarzen Umwandlungsstein handeln.

Da verrät uns schon die Bauernstellung, welche Umwandlungsfelder in Frage kommen.

Ich übernehme heute die ausführliche Lösungsangabe von Hans Gruber aus der Lösungsbesprechung in der Schwalbe, die ich nur leicht wegen der Korrektur der Aufgabe (sie war ursprünglich unlösbar) angepasst habe. Es lohnt sich, selbst erst einmal Überlegungen zur Stellung anzustellen und diese dann mit der, wie ich finde sehr klaren, Lösungsangabe von Hans zu vergleichen.

Also wollt ihr vielleicht noch nicht weiterlesen? Also erst einmal ein weiteres Break…

„Die weißen Bauern schlugen viermal: a2xb3, d2xc3 sowie überkreuz auf g/h. Auf b/c können schwarze Originalbauern geschlagen worden sein, ferner kommt ein schwarzer Turm als Schlagobjekt in Frage. Also wandelte mindestens einer der sBBa/d um.

Weiß benötigt rasch einen Retrozug, wofür nur Sd4-e2 Le2xXd1 in Frage kommt. Also wandelten beide schwarzen Bauern um, weil ein weiterer schwarzer Stein benötigt wird. Auf d1 können nur sL oder sS entschlagen werden. Der Südosten löst sich aber (auch wenn sSg1, wTg2 und wDh3 befreit werden können) nur durch Ke2-e1 auf, also kann auf d1 nur ein sS entschlagen werden.

Der sK kommt nur auf f3 über die 3. Reihe, nicht über h3, da sich der Komplex der g-/h-Bauern nur durch h3-h4 nebst g2xh3 auflösen lässt. Also war h3 stets von einem weißen Bauern kontrolliert oder besetzt. Also darf e2-e3 nicht zurückgenommen werden, bevor der sK die 2. Reihe verlassen hat. Nach f3 kommt der sK nur, wenn der sS aus dem Weg geschafft ist. Dieser kann nicht über c3 entkommen, da zuvor d2xc3 erfolgt sein müsste, davor wieder müsste [Lc1] zurück sein, und dann wäre der sK eingesperrt. Daher kann der letzte Zug des sS nur die Entwandlung gewesen sein.

Er ist also ein Schnoebelen-Springer, eine Umwandlungsfigur, die geschlagen wurde, ohne gezogen zu haben. Im orthodoxen Auflöseretro ist das noch immer ein seltenes Genre.“

Schnoebelen-Steine sind auch in eindeutigen Beweispartien nicht sehr häufig gesehen, da es dort zur Differenzierung immer eines Königsmarsches bedarf, der zwei von drei möglichen Umwandlungen (T, L, S) ausschließt. Eine Schnoebelen-Dame lässt sich mit den orthodoxen Regeln nicht darstellen — warum nicht?! Insofern wurden schon viele Märchenbedingungen auf die Möglichkeit abgeklopft, damit eine Schnoebelen-Dame darstellen zu können.

One thought on “Retro der Woche 17/2018

  1. The Schoebelen theme is named after Philippe S. of RetroCorner fame. There are lots of examples in proof games, but this may be the first time the theme is shown in a resolution retro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.