Retro der Woche 29/2019

In den letzten beiden Retros der Woche hatte ich den zweiten Preis der Beweispartien-Abteilung und den ersten Preis der sonstigen Retro-Abteilung vorgestellt. Heute möchte ich aus diesem Jahrgang eine Aufgabe vorstellen, die nicht ausgezeichnet wurde – vielleicht, weil sie ursprünglich inkorrekt erscheinen, dann aber korrigiert wurde. Der Preisrichter benennt diese Aufgabe nämlich nicht in der Übersicht der zu betrachtenden Aufgaben. Darum betrachten wir sie hier… (Bei der Lösungsangabe orientiere ich mich stark an der von Andrej Frolkin.)

Andrej Frolkin & Joaquim Crusats
StrateGems 2017
Letzte 7 Einzelzüge? (12+12)

 

Man sieht sofort, dass der schwarze König im Schach steht. Also hat Weiß zuletzt gezogen, und dieser letzte Zug muss, möglichweise schlagend, Da1-d1+ gewesen sein.

Auffällig sind natürlich sofort die drei weißen Damen – und da Weiß noch über sechs Bauern verfügt, müssen neben der Originaldame die anderen weißen Offiziere auch Originalsteine sein; speziell La7 kommt von c1.

Das verkompliziert die Auflösung deutlich: So können wir den West-Käfig nicht einfach mittels b2-b3(+) auflösen, da das den Läufer aussperren würde. Ebenso scheiden damit a7xb6 oder c6xb5 aus.

Wir können auch nicht b7-b6 zurücknehmen: Damit wäre sLa4 ein Umwandlungsläufer aus [Be7], was drei Schlagfälle erfordert, zusätzlich haben wir noch axb – und den Schlag des wLf1 zu Hause: Das aber wären fünf Schläge, es fehlen aber nur vier weiße Steine.

Aus einem ähnlichen Grund scheidet a6xb5 aus: Das erfordert a7-a6, um [Ba2] und [Bc2] zu entwandeln, damit können aber nur noch zwei der fehlenden drei schwarzen Bauern entschlagen werden. Auch wBcxBdxBe>e8=D erfordert wieder einen schwarzen Bauernschlag zu viel.

Damit können wir die Stellung nur auflösen, indem wir zweimal Schachschutz auf b1 und d1 installieren, sodass Schwarz Kc1-c2 zurücknehmen kann.

Nehmen wir an, einer dieser Schilde sei schwarz: Weiß kann sT oder sD auf d1 entschlagen, einen sS irgendwo, wenn dieser entschlag durch einen entschlagenen Springer erfolgen kann, z.B. 1.– g7xSf6 2.S~xSf6; damit wird die weiße Schlagbilanz nicht überstrapaziert: Weiß schlägt dann die beiden [Bg7] und [Bh7] – die brauchten zu viele Schläge zur Umwandlung –, dann cxb-b8=D sowie das schwarze Schild.

Wenn cxb7 erfolgte, muss [Be7] auf c1 umgewandelt haben, das kostet zwei Schläge, zusätzlich axb und der Schlag des wLf1 zu Hause: passt — eigentlich! Denn es gibt keine Möglichkeit, einen weißen Springer als Schutzschild zu entschlagen, und ein schwarzes Schild auf d1 oder b1 reicht nicht aus.

Deshalb müssen beide Schutzschilde weiß sein, und dafür kommen nur Springer in Frage. Schwarz muss die entschlagen, und Weiß muss so viele schwarze Tempozüge wie möglich schaffen, um schwarzes Retropatt zu vermeiden.

Lösung
R 1.Da1-d1+ g7xSf6 2.Se4xBf6 f7-f6 3.Sg3xBe4 e5-e4 4.Se4xBg3! h4xSg3 5.Sc3-e4 h5-h4 6.Sb1-c3 h6-h5 7.Se4-g3 h7-h6 8.Sc3-e4 Kc1-c2 9.Sd1-c3+ Ld4-b2 10.Tb2-a2+ und so weiter.

Es ist auch h6xSg5-g4-g3 möglich, also 4.– g4-g3.

Schwarz kann noch nicht e6-e5 zurücknehmen, da dann [Th8] nicht mehr nach Hause kommen kann: S~-b8, Lb8-a7, a7-a8=D, a6-a7, a5-a6, a6xTb5, La4>c8, b7-b6, Lb8>c1, b2-b3.

Verführung: 2.Sd5xBf6? f7-f6 3.Sc3xBd5 e6xSd5 4.Sb1-c3 ?? – schwarzes Retropatt wegen eines fehlenden Tempos.

Viele und analoge Schlagbilanz-Feinheiten in einer harmlos ausschauenden Stellung!

3 thoughts on “Retro der Woche 29/2019

  1. Die Aufgabe nahm am Informalturnier für 2016 teil. Diese korrigierte Version wurde im Einführungstext des Preisberichts erwähnt, der in der StrateGems-Ausgabe 80 vom Oktober 2017 veröffentlicht wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.