Schwalbe-Antrag an WFCC

Die Oktober- und Dezember-Hefte 2012 der Schwalbe waren bekanntlich verspätet, erst zu Beginn des Jahres 2013, erschienen. Dies hatte nun für die Autoren der Urdrucke in diesen Heften die unangenehme Folge, dass wegen der Verspätung der Publikation, die ja eigentlich den Autoren nicht angelastet werden kann, diese Aufgaben nicht für das FIDE-Album 2010-2012 zugelassen werden sollten.

Bernd Ellinghoven, der deutsche Delegierte bei der WFCC, hat nun erneut offiziell den Antrag gestellt, die Aufgaben doch noch in die Auswahl für das Album aufzunehmen. Über diesen Antrag muss nun beim WFCC-Treffen in Batumi, Georgien vom 21. bis 28. September endgültig entschieden werden.

Die Antrags-Mail findet ihr auch hier als pdf-Datei.

One thought on “Schwalbe-Antrag an WFCC

  1. Ich möchte auf einen Präzedenzfall hinweisen: Im FIDE-Album 2001-2003 findet sich als H85 ein Retro von Wolfgang Dittmann mit der Quellenangabe „feenschach 2003“, obwohl das betroffene Heft tatsächlich erst im Januar 2005 (sic!) erschienen ist…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.