Zweimal Silber!

Von der 37. Weltmeisterschaft im Problemlösen (WCSC, World Chess Solving Championship), die in dieser Woche in Kobe (Japan) ausgetragen wurde, kann das deutsche Team gleich zwei Silbermedaillen mit nach Hause bringen:

Im Mannschaftswettbewerb belegte Deutschland hinter Polen und vor Russland Platz zwei, und auch in der Einzelwertung konnten sich die deutschen Vertreter über eine Silbermedaille freuen:

Arno Zude belegte knapp hinter dem polnischen Ausnahmelöser Piotr Murdzia und ebenso knapp vor dessen Landsmann Kacper Piorun den hervorragenden zweiten Platz.

Der neunte Platz von Boris Tummes und der zwölfte von Michael Pfannkuche im 52 Teilnehmer starken Feld zeigen die hervorragende Form der deutschen Mannschaft bei ihrem Auftritt in Asien — ein ganz herzlicher Glückwunsch an Arno, Boris und Michael!

Hier findet ihr die detaillierte Ergebnistabelle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.