Die Schwalbe Februar 2013 erschienen

Gerade einmal drei Wochen nach dem Erscheinen der „Dezember-2012-Schwabe“ fand ich heute das Feburarheft 2013 im Briefkasten: Die angekündigte Aufholjagd war also erfolgreich!

Viel interessanten Lesestoff gibt es im neuen Heft: Mein erster Blick gilt immer dem Kalenderblatt, in dem Günter Büsing stets interessant an runde Geburts- oder Sterbetage von mehr oder weniger bekannten Problemisten erinnert; diese Mal über drei Seiten!

Der Hauptbeitrag von Erik Zierke beschäftigt sich in 38 Beispielen mit dem Berlin-Thema (Ein logisches Probespiel führt zum Matt des falschen Königs. Der Mattzug ist notwendig, um mindestens ein Hindernis  nachzuweisen); ferner finden sich neben Preisberichten Beiträge zum Selbstmatt und zum Dreizüger (vom neuen #3-Sachbearbeiter Hans Gruber). Ich selbst habe eine kleine Rubrik zur Besprechung von Problem-Websites begonnen.

Und natürlich nicht zu vergessen: Der Urdruckteil enthält neun wie ich finde sehr attraktive Retros zum Lösen und Kommentieren. Aber vorher schickt mir doch bitte noch ein paar Kommentare zu den Retros des Oktober-Hefts… Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.